Skip to content

Prostitution – Freiheit oder Zwang? // 05.07.22

[vc_row][vc_column][mk_image src=“https://www.smd-heidelberg.de/wp-content/uploads/2022/07/copy-of-steht-gott-ohne-die-kirche-besser-da.png“ image_size=“full“][mk_padding_divider size=“30″][/vc_column][/vc_row][mk_page_section attachment=“fixed“ bg_position=“center center“ bg_repeat=“no-repeat“ enable_3d=“true“ padding_top=“0″ padding_bottom=“110″ sidebar=“sidebar-1″][vc_column width=“2/3″][vc_column_text css=“.vc_custom_1656758345492{margin-bottom: 0px !important;}“]Es ist eins der ältesten Gewerbe der Welt: sexuelle Handlungen gegen Entgelt. Ein Phänomen der Neuzeit ist Prostitution also nicht, aber was dann? Grauzone oder Schwarz-Weiß? Unmoralisch oder ein Job wie jeder andere auch? Unterdrückend oder legitim? Rechtlich einwandfrei oder bedenklich? Freiheit oder Zwang?
Mit diesen und vielen weiteren Fragen wollen wir uns im Rahmen einer Talkshow auseinandersetzen. Dazu haben wir Mitarbeiter:innen von The Justice Project e.V. aus Karlsruhe und PE/IX aus Frankfurt eingeladen, Organisationen im Rotlichtmilieu arbeiten und uns Aufschluss über das Thema geben wollen. Dazu laden wir dich herzlich ein![/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_column_text css=“.vc_custom_1656758262201{margin-bottom: 0px !important;}“]WAS WANN WO
Los geht’s am Dienstag, 05.07.22, um 19:00 Uhr in der Hosanna Gemeinde (Vangerowstraße 5).
[/vc_column_text][/vc_column][/mk_page_section]

Aktuelles aus unserem Newsletter

Authentisch leben und mutig bezeugen (Gernot Spieß, Theologe) // 28.05.24

Im Gespräch, auf Social-Media und in Begegnungen präsentieren wir ein Bild unseres Selbst. Nur selten lassen wir dabei

mondaymorning

Hellooo,wie cool wäre es die Woche mit anderen lieben Menschen mit Gebet und einem entspannten Frühstück zu beginnen?

Lebensformen und ihre Begründung im Neuen Testament (Prof. Dr. Dr. Matthias Becker, Theologe) // 14.05.2024

Single bleiben, eine Familie gründen oder ganz anders leben? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Menschen bereits vor