Skip to content

UNSEEN – Die unsichtbare Realität moderner Sklaverei // 25.07.23

[vc_row][vc_column][mk_image src=“https://www.smd-heidelberg.de/wp-content/uploads/2023/07/unseen-menschenhandel-1.png“ image_size=“full“][mk_padding_divider][/vc_column][/vc_row][mk_page_section attachment=“fixed“ bg_position=“center center“ bg_repeat=“no-repeat“ enable_3d=“true“ padding_top=“0″ padding_bottom=“0″ sidebar=“sidebar-1″][vc_column width=“2/3″][mk_fancy_title margin_bottom=“0″ font_family=“none“]

Die unsichtbare Realität moderner Sklaverei

[/mk_fancy_title][vc_column_text css=“.vc_custom_1689848763211{margin-bottom: 0px !important;}“]

50 Millionen Menschen leben aktuell in moderner Sklaverei.
Unter moderner Sklaverei verstehet man die Ausbeutung einer Person gegen ihren Willen durch eine andere Person mit Hilfe verschiedener Mittel, wie zum Beispiel Androhung von Gewalt, Täuschung, Betrug oder Missbrauch.
International Justice Mission (IJM) arbeitet als weltweit agierende Menschenrechtsorganisation, um Gewalt gegen Menschen in Armut zu bekämpfen und Menschen aus Sklaverei zu befreien.
Wenn du mehr über dieses Thema und die Arbeit von IJM erfahren möchtest, laden wir dich herzlich zu unserem Hörsaalvortrag ein!

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_column_text css=“.vc_custom_1689848809956{margin-bottom: 0px !important;}“]WAS WANN WO
Los geht’s am
D
ienstag, 25.07.23
um 19:00 Uhr (!)
in der Neuen Universität HS14.
[/vc_column_text][/vc_column][/mk_page_section]

Aktuelles aus unserem Newsletter

mondaymorning

Hellooo,wie cool wäre es die Woche mit anderen lieben Menschen mit Gebet und einem entspannten Frühstück zu beginnen?

Authentisch leben und mutig bezeugen (Gernot Spieß, Theologe) // 28.05.24

Im Gespräch, auf Social-Media und in Begegnungen präsentieren wir ein Bild unseres Selbst. Nur selten lassen wir dabei

Lebensformen und ihre Begründung im Neuen Testament (Prof. Dr. Dr. Matthias Becker, Theologe) // 14.05.2024

Single bleiben, eine Familie gründen oder ganz anders leben? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Menschen bereits vor