Skip to content

Stellenangebote mit Promotionsmöglichkeit im Bereich additive Fertigung, Fügetechnik, Werkstofftechnik, Wasserstoff …

Liebe SMDler und Mitchristen,

Ich leite an der MPA Stuttgart die Abteilung Fügetechnik und Additive Fertigung. Wir haben jetzt zum Jahresende mehrere sehr spannende Projekte mit großem Stellenumfang bewilligt bekommen, die wir nun neu besetzen dürfen.

Es geht um gleichermaßen technologisch und gesellschaftlich höchst relevante Themen wie Transformation von Verbrennerantrieb zu E-Mobilität, neue Fertigungstechnologien für sicherheitsrelevante Komponenten für die Energieerzeugung, Leichtbau im Fahrzeugbau durch Aluminiumeinsatz, Präzise Messung von Kräften in Wasserstoffautoklaven ….

Die Stellen sind auch öffentlich ausgeschrieben unter https://www.mpa.uni-stuttgart.de/institut/karriere/ sowie einigen Jobportalen. In den nächsten Tagen kommen ggf. noch ein, zwei Ausschreibungen dazu.

Die meisten Stellen sind für Maschinenbauer, Werkstofftechniker, Automatisierungstechnik etc. geeignet. Es gibt aber auch einige nicht-technische, organisatorische, administrative oder kreative Stellenausschreibungen bzw. Aufgaben.

Die wissenschaftlichen Stellen sind zum Promovieren geeignet. Alle Stellen sind 100% Stellenumfang!

Fragen dürft ihr gerne an mich stellen. Bewerbungen bitte aus rechtlichen Gründen zentral an die angegebene Mailadresse: Bewerbung@mpa.uni-stuttgart.de

Die Bewerbungsfristen der angegebenen Stellen sind 8.1. und 15.1.2023.

Schöne Grüße und Gottes Segen

Martin Werz
(martin.werz@mpa.uni-stuttgart.de)

Aktuelles aus unserem Newsletter

Authentisch leben und mutig bezeugen (Gernot Spieß, Theologe) // 28.05.24

Im Gespräch, auf Social-Media und in Begegnungen präsentieren wir ein Bild unseres Selbst. Nur selten lassen wir dabei

mondaymorning

Hellooo,wie cool wäre es die Woche mit anderen lieben Menschen mit Gebet und einem entspannten Frühstück zu beginnen?

Lebensformen und ihre Begründung im Neuen Testament (Prof. Dr. Dr. Matthias Becker, Theologe) // 14.05.2024

Single bleiben, eine Familie gründen oder ganz anders leben? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Menschen bereits vor